• CASE STUDY - Digitalisierung in der Dokumentenverarbeitung
Aktuelles:

CASE STUDY - Digitalisierung in der Dokumentenverarbeitung

18. Juli 2019

Digitalisierung in der Dokumentenverarbeitung: Output-management-system

Einführung digitaler Versandkanäle und moderner Output-Formate bei einem Versicherungskonzern

Ausgangssituation

  • Alle Dokumente wurden rein physisch auf der Druckstraße auf Papier gedruckt und per Post versandt
  • Kein digitaler Versand der Dokumente
  • Viele manuelle Schritte für den Versand der Dokumente an Makler und Vermittler
    • ERHEBLICHEN AUFWAND

Unser Lösungsansatz

  • Business Analyse mit Fokus auf die Automatisierung der manuellen Tätigkeiten im Versand der Dokumente
  • Abstimmung des Portfolios an digitalen Versandkanälen mit dem Auftraggeber
  • Definition der notwendigen Output-Formate (wie PDF und HTML), welche für den digitalen Versand erforderlich sind
  • Technische Erweiterung des bestehenden Output-Management-Systems zur Erzeugung der neuen Output-Formate
  • Anbindung der neuen digitalen Versandkanäle via standardisierten WebServices und Kafka-Nachrichten (Portal, Kunden-App, E-Mail (PGP, S/MIME verschlüsselt))

Ergebnisse

  • Anbindung an die digitalen Versandkanäle (Portal, Kunden-App, E-Mail (PGP, S/MIME verschlüsselt))
  • Selbstständige Ermittlung des besten Versandkanals sowie die Auslieferung des Dokuments durch das Output-Management-System
  • Grundvoraussetzungen zur Einsparung der Portokosten
  • Automatisierung der manuellen Tätigkeiten im Versand der Dokumente an Vermittler / Makler